Die Geschichte der Matzinger Feuerwehr 3

...zurück

Im Januar 2004 endlich war es dann soweit, der Neubau für das neue Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Matzing konnte mit einem gebührenden Spatenstich begonnen werden.
Im März dann waren bereits die Firstbaumdiebe aus Traunwalchen und Pierling aktiv geworden, welche den First natürlich nicht einfach so wieder hergeben wollten. Mit einer Pferdekutsche und passender musikalischer Ummalung wurde der gestohlen Baum präsentiert und es galt ihn auszulösen.
Dass dieses zähe Verhandlungen mit sich ziehen würde war uns im Vorhinein schon klar, klafften unsere Vorstellungen bei der Verhandlungsbasis doch schon auseinander. Aber wie man sieht ist der Baum auf dem Haus, was heißt dass wir uns einig geworden waren.
Zu der Hebfeier wurden dann alle Helfer, Freunde und Gönner unseres Neubaus und auch die Firstbaumdiebe eingeladen und endete für den ein oder anderen recht freut-fröhlich, was sich aber bis zu diesem Zeitpunkt jeder verdient hatte.

Gerätehauseinweihung am 22. April 2004

Nachdem der Zeitpunkt des Umzuges schon fest stand, da die aktuelle Unterkunft des Feuerwehrautos auf dem ehemaligen Gelände der Fa. Kaltenhauser abgerissen wurde, mussten wir uns von nun an sputen um zumindest rechtzeitig mit der Fahrzeughalle fertig zu werden. Dies war dann am 5. Oktober 2004 soweit und das Fahrzeug wurde erstmals in der neuen Unterkunft geparkt.
Bis hin zum 22. April 2005 waren noch an vielen Ecken und Kanten Handgriffe zu tun, aber zur Einweihung war unser neues Heim bis auf wenige Stellen fertig und konnte nun von offizieller Seite seiner Bestimmung übergeben werden. Hierzu wurden wieder alle Befürworter und Helfer des Baus, sowie Herr Bürgermeister Parzinger, die Inspektion und die Feuerwehren des Stadtgebietes eingeladen.
Seit diesem Tag ist die Freiwillige Feuerwehr Matzing stolzer Besitzer eines mit eigener Arbeit erschaffenen Feuerwehrhauses.
Bei der Generalversammlung 2006 wurde Matthias Lamers als 2. Vorsitzender in die Vorstandschaft der Freiwilligen Feuerwehr aufgenommen. Bert Glück der das Amt bist dato inne hatte trat zurück blieb der Vorstandschaft aber als Beisitzer treu. Auch Michael Geppert und Carina Neugebauer sind seit diesem Datum Beisitzer der Vorstandschaft.
Im Gleichen Jahr begann man auch in der Feuerwehr Matzing sich mit der anstehenden Fahrzeugbeschaffung zu beschäftigen. Das mittlerweile 23 Jahre alte Fahrzeug ist nach einer Kilometerleistung von knapp 30.000 km in etwas desolatem Zustand.
Nach längeren Verhandlungen und Aufschüben beschloss der Stadtrat der Stadt Traunreut am 16.11.2006, die Beschaffung eines Löschgruppenfahrzeuges LF10/6 für die Feuerwehr Matzing, welches im Gegensatz zu einem TSF neun statt sechs Feuerwehrmänner und -frauen transportieren kann.
Zum Anfang des Jahres 2007 begann man dann zügig mit der Ausschreibung des Fahrzeuges. Nachdem diese abgeschlossen war, konnte der Stadtrat den Auftrag an die Firma Ziegler aus Giengen an der Brenz vergeben. Nach einem Konstruktionsgespräch im Juni wurde, der Ausliefertermin auf Anfang 2008 zugesagt.
Bei der zwischenzeitlich angesetzten Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen am 15.03.2008 im Keller des Feuerwehrgerätehauses in Matzing, wurden bis auf den Schriftführer alle Vorstandschaftsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt. Florian Ettmayr übergab sein Amt an Carina Neugebauer. Als Beisitzer wurden zusätzlich Peter Schneider und Robert Niedl gewählt, Bert Glück legte sein Besitzeramt nieder.
Am 08.04.2008 war es dann endlich soweit und das nagelneue LF10/6 der Feuerwehr Matzing konnte im Werk in Giengen in Empfang genommen werden. Eine sechsköpfige Runde cheauffierte dann das neue Auto nach Hause, wo schon viele interessierte Feuerwehrler auf das Eintreffen des Fahrzeuges warteten.

© 1999-2009 Freiwillige Feuerwehr Matzing - Netzmeister